Der Galgenberg

Zu den herausragendsten Sehenswürdigkeiten von Wildendürnbach gehört der „Golingbir“, der „Galgenberg“, der malerisch gelegene Kellerberg, darin sind sich die Wildendürnbacher einig.
Doch wie in anderen Weinbaugebieten werden auch in Wildendürnbach die Winzer immer weniger. Die Anzahl der Besucher steigt hingegen. Das führt zu dem Problem, dass die Gäste immer seltener Weinbauern in ihren Kellern antreffen. Unter den alten Winzern war es bereits eine Tradition geworden, ihre Keller rund um den Galgenberg im Zuge ihrer Arbeiten stets offen zu haben.

Für die Gemeinde war klar, dass hier eine Alternative gefunden werden muss, um die Besucher zu halten: Deshalb hat die Gemeinde Wildendürnbach einen Besucher-Keller inmitten des Kellerdorfes eingerichtet. Ein kleines Presshaus, das seit Kurzem im Besitz der Gemeinde ist, ist nun Anlaufstelle für Besucher, wenn gerade einmal kein Winzer am Galgenberg ist.

Das ehemalige Presshaus ist mit einem Tisch und einigen Sesseln zum Ausrasten ausgestattet. Ein Regal enthält neben Infomaterial über den Weinort auch Weinflaschen und Gläser zur Selbstbedienung und Verkostung der Wildendürnbacher Weine.

Neu ist die Installierung eines Touch-Screens, der mit Hilfe der Technik von Gem2Go über wichtige Hinweise der Gemeinde Wildendürnbach informiert und die Besucher zu einem Rundgang über den Kellerberg einlädt.